Zeit für Neues. Zeit für Loitz.

Kontakt
anmeldung@deinjahrinloitz.de
ImpressumDatenschutz

 Zeit für Neues.

Zeit für Loitz.

Zeit für Zukunft

Du hast das Großstadtleben durchgespielt und bist bereit fürs nächste Level?

Höchste Zeit für einen Neustart! „Dein Jahr in Loitz“ ist das Sabbatical für ruhelose Geister, der Tapetenwechsel für die Seele, das Makro-Abenteuer mit Life-Lesson-Garantie. Zeit für Zukunftsstadt Peenetal/Loitz.

Das Projekt "Zukunftsstadt"

Die Region Peenetal/Loitz in Vorpommern nimmt seit 2015 an einem bundesweiten Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung teil. Es geht um nicht weniger als den Titel „Zukunftsstadt 2030“. Dank vorausdenkender Pilotprojekte und dem Engagement vieler Loitzer*innen haben wir es in die letzte Runde geschafft. Das ist jetzt schon unglaublich! „Dein Jahr in Loitz“ ist eines dieser Projekte und darf hiermit in die Umsetzungsphase gehen. Jetzt wollen wir natürlich auch liefern!


Dafür suchen wir zwei Pioniere, die im April 2021 für ein Jahr in unsere rustikale Projekt-WG einziehen und gemeinsam ein Nutzungskonzept für das Erdgeschoss des bezogenen Hauses entwickeln, es umsetzen und dokumentieren. Und das bei einem Basiseinkommen, kostenfreier Unterkunft und vielen freundlichen Helfer*innen.

About Loitz

Als Gemeinde aus Kleinstädten und Dörfern im Vorpommerschen Hinterland könnte sich Peenetal/Loitz natürlich ganz gemütlich seiner Vorherbestimmung ergeben: Arbeitslosigkeit, Stadtflucht, Strukturverfall. Doch zum Glück weht hier ein anderer Wind. Denn viele Menschen wollen das längst nicht mehr hinnehmen und fingen an, Image und Lebensqualität in ihrer Region aktiv mitzugestalten. Weil sie wissen, dass es einzig darauf ankommt, welchen Ort sie selbst draus machen. Nämlich einen der kreativen Mitgestaltung und Unbürokratie. Einen Naturort unweit der Großstadt. Einen Zukunftsort der Offenherzigkeit für Neues und Neue. Oder auch einen Fusionsort aus Regionalität und urbaner Innovation. Wie eine richtige Zukunftsstadt eben.

So funktionierts

1. Du erzählst uns von Dir bis zum 30.09.2020


2. Bist Du nach einer virtuellen Q+A weiter interessiert, laden wir Dich zum Rundgang ein


3. Ein Online-Voting entscheidet, wer tatsächlich einzieht


Klingt spannend? Worauf wartest du!

​​​​​​​

Bewirb dich jetzt

FAQ

  • Oktober 2020 virtuelles Q&A Session aller Bewerber*innen
  • 23. Oktober 2020 Begehung des Hauses und Kennenlernen Loitz
  • 2. November 2020: Veröffentlichung der Bewerber*innen-Profile und Online-Voting 
  • 23. November 2020: Das Tandem ist gefunden!!
  • Dezember 2020 – April 2021: Begleitung des Tandems bei der Vorbereitungen
  • Februar 2021: Willkommensparty im Haus in Loitz
  • Februar – April 2021: Gemeinsame Herrichtung des Wohnbereichs
  • April 2021: Einzug!
  • Bis April 2022: Umsetzung des Raumnutzungskonzeptes gemeinsam mit den Loitzer*innen & Peenetaler*innen  
  • Ein leerstehendes typisches Feldstadthaus in Loitz, was durch Dich wiederbelebt und in dem Jahr kostenfrei bewohnt wird: Greifswalderstr. 253a, 17121 Loitz, 1.OG Wohnraum, EG & Hinterhof: Gemeinschaftsfläche
  • Provisorischer WG-/Familiengeeigneter Wohnraum, der mit Küche, Bad, 2 Schlafzimmern und 1 Wohnzimmer 12 Monate kostenfrei zur Verfügung stehen
  • Fast bedingungsloses Basiseinkommen für diese 12 Monate (1000€ / Monat pro Person)
  • Möglichkeiten zur partizipativen Gestaltung eines leerstehenden öffentlichen Raumes im EG und Hinterhof des Hauses, gemeinsam mit den Einwohner*innen (Zu Beginn der 12 Monate wird gemeinsam mit den LoitzerInnen ein Nutzungskonzept entwickelt)
  • Willkommenskultur in Loitz, handwerkliche Unterstützung durch Coaching und ggf. Wanderarbeiter und einen Tauschring für Baumaterial
  • Mediale Aufbereitung Deiner Lernreise u.a. im Rahmen einer 90-minütigen begleitenden Dokumentation mit dem Tandem als Protagonisten

Das Basiseinkommen beträgt pro Person pro Monat 1.000 €. Dies wird auf Honorar-Basis ausgezahlt und steht zur freien Verfügung. Solltest Du Mehrwertsteuerpflichtig sein, kommt die Mehrwertsteuer hinzu. Es wird monatlich auf Rechnungsbasis ausgezahlt. Wir haben es fast bedingungsloses Basiseinkommen genannt, weil im Gegenzug das EG und der Hinterhof des Gebäudes durch das Tandem in Zusammenarbeit mit den Loitzer*innen als Gemeinschaftsfläche für eine öffentliche Nutzung entwickelt werden soll. Dadurch kommt das Tandem in den Austausch mit den Loitzer*innen und es wird etwas von Wert für alle geschaffen. Vielleicht schafft dieses Nutzungskonzept auch eine konkrete Perspektive für das Tandem nach dem Jahr.

  • Selbstständig oder flexibel angestellt (Basiseinkommen läuft auf Honorar-Basis) aus der Kreativ- & Kulturbranche
  • Selbst Großstädtler*in oder ein starkes Netzwerk in eine Großstadt hinein
  • Bereitschaft, Zeit & Energie in das Projekt zu stecken
  • Bereitschaft, ggf. mit einem fremden Tandempartner in die WG zu ziehen und das gemeinsame Projekt zu rocken
  • Handwerkliche Vorerfahrung
  • Eigenständige mediale Dokumentation des Prozesses über Social Media (z.B. im Vlog-Format, Facebook, YouTube, Instagram)
  • Vielleicht versteckt sich sogar eine strategische Relevanz für den eigenen Job im Projekt?
  • Vielleicht kannst du dir vorstellen, auch nach den 12 Monaten in irgendeiner Form zu bleiben?
  • Deine Ideen für die Gemeinschaftsflächen: reicht Ideen ein, es wird letztendlich ein gemeinsamer Entwicklungsprozess mit den Loitzer*innen werden

Das Haus ist Eigentum der Stadt Loitz und kann von dieser durch Kauf oder Mietkauf erworben werden. Du kannst auch weiter - dann zur Miete - dort wohnen, wenn Du möchtest. Das letzte Wertgutachten für das Haus aus 2013 hat diesem einen Verkaufswert von 30.000 € zugeschreiben. Solltest Du an einem Kauf interessiert sein, ist zwar ein neues Wertgutachten notwendig, aber die Eigenleistung die Du in dem Projektjahr in das Haus gesteckt hast, wird bei Verkauf an Dich in der Ermittlung des Kaufpreises berücksichtigt. Wenn das Modell-Projekt gut funktioniert, kann sich die Stadt vorstellen, durch temporäre Zwischennutzung weitere Objekte zu beleben und anschließend zu veräußern. Dann kann Dein Netzwerk nachziehen.

Ja, das könnt ihr. Am Besten ihr bewerbt Euch separat und nehmt Bezug zueinander. Lasst uns auch wissen, ob es Euch nur im „Doppelpack“ gibt oder ob ihr Euch auch einzeln in das Projekt werfen würdet. 

Im Rahmen der vorangegangenen Arbeitsphase des Wettbewerbs Zukunftsstadt haben wir mit unserer Recherche herausgefunden, dass Menschen aus dem urbanen Raum nach einer gewissen Zeit in der Großstadt durchaus immer wieder mit dem Gedanken spielen, auf das Land zu ziehen. Gleichzeitig wollen sie nicht sofort alles auf eine Karte setzen und auch diesen Schritt nicht alleine gehen.  Auch steht und fällt diese Entscheidung auf das Land zu ziehen mit der Frage, wie die Menschen dort so drauf sind. „DeinJahrinLoitz“ greift diese drei Einblicke auf und bietet ein Jahr auf Probe, wobei dieses Jahr so gestrickt ist, dass man die Leute vor Ort kennenlernt, ein konkretes Objekt für sich erproben kann und sich selbst eine Perspektive schaffen kann.

Deine Bewerbung ist sehr verbindlich, gilt für die vollen 12 Monate und wir nehmen diese auch sehr ernst. Ein Abbruch des Jahres möchten wir gerne vermeiden, also sei Dir Deiner Sache wirklich sicher. Wenn das Voting sich für Dich entscheidet, dann schließen wir mit Dir für das Projektjahr einen Kooperationsvertrag ab.

Natürlich kann im Leben immer etwas dazwischen kommen, aber Du solltest Dich mit diesem Jahr auf Probe, mit all seinen Unsicherheiten und Ungewissheiten, die es mit sich bringt grundsätzlich sehr wohl fühlen und einen leichten Umgang haben. Wir gehen davon aus, dass Du Dich selbst sehr gut kennst und einschätzen kannst, dass Du dieses „provisorische“ Jahr in neuer und ungewohnter Umgebung mit Freude durchleben und gestalten wirst.

Weitere Informationen

Im Rahmen des Wettbewerbs „Zukunftsstadt 2030“ haben wir schon Großartiges umgesetzt und noch viel Großartigeres in Planung. Wie zum Beispiel die Zukunftsprojekte Nordstärke 2.0 –Wettbewerb für nachhaltiges Design oder das Festival Stärkefabrik.


Eine Übersicht aller Projekte und regelmäßige Updates findest Du auf:
https://zukunftsstadt-peenetal-loitz.de.

Und hier geht es zur offiziellen Seite der Stadt Loitz.



Zeit für Fragen

Unsere Projektleiterin Veronika
beantwortet gerne eure Fragen per Mail:
anmeldung@deinjahrinloitz.de

Wir verwenden Cookies

Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit unsere Webseite technisch funktioniert. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite sowie zur Leistungsmessung ein. Durch Klicken auf „OK“ stimmst Du dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ kannst Du eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Einstellungen öffnen
OK
< Zurück

Cookie-Einstellungen

Neben unbedingt erforderlichen Cookies für die Gewährleistung von Website-Funktionen und Cookies zur statistischen Analyse zwecks Auswertungen des Nutzungsverhaltens unserer BesucherInnen, würden wir außerdem gerne folgende Cookies nutzen:
Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO). Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen speichern
Akzeptieren